Heiraten in Zeiten von Corona

#StayHome

Auf Sozialen Medien sehe ich immer wieder

die Hashtags #StayHome oder

#StayThe FuckHome.

 

In Zeiten von Kontaktverbot und

Ausgangssperre ist es für die

meisten von uns selbstverständlich

Zuhause zu bleiben und den Kontakt

zu unseren Mitmenschen einzuschränken.

 

Doch für Brautpaare ist dies eine besonders schwere Zeit,

es bleibt derzeit nur abwarten und hoffen,

dass sich die Lage schnellstmöglich wieder entspannt.

 

Gerne stehe ich euch bei Fragen mit

Rat und Tat zur Seite und freue mich

über eure Nachrichten.

Was Ihr jetzt tun könnt:

Falls eure Hochzeit

in 4-8 Wochen stattfinden sollte,

empfehle ich euch Kontakt mit den Dienstleistern

(Gastro, Kirche, Standesamt, Musiker, Blumen & Friseur)

in Verbindung zu setzen

und im engen Kontakt mit Blick

auf die weiteren Entwicklungen zu bleiben.

 

Macht euch auch gleich schon mal Gedanken

über einen möglichen Ersatztermin und fragt

diesen möglichst Zeitnah an.

 

Bei allen Hochzeiten, die mehr als 3 Monate

in der Zukunft liegen gelten grundsätzlich

die selben Informationen wie oben.

 

Dennoch bleibt euch hier zum jetzigen

Zeitpunkt nur abzuwarten.

 

Dennoch bin ich der Meinung das vielen

das Datum der Hochzeit wichtig ist

und die Hochzeit nur verlegt werden sollte,

wenn dies wirklich nötig ist.

Wie ich euch unterstützen kann:

Bei Absage einer Hochzeit aufgrund der Corona Krise

finden wir gemeinsam einen Ersatztermin,

sollte dies nicht möglich sein, erhaltet Ihr selbstverständlich

eure bereits geleistete Anzahlung zurück

 

- Ist ein Ersatztermin gefunden,

könnt Ihr bei mir Save the Date

oder Einladungskarten bestellen. 

 

Bleibt stark und vor allem Gesund!

Wie sind eure Erfahrungen oder Vorgehensweisen in Zeiten von Corona?

 

Schreibt es in die Kommentare und helft damit anderen Brautpaaren!

Kommentare: 0

Herzlichst Euer Hochzeitsfotograf Stefan Schmaus