· 

#17 Was ist ein ND Filter und was kann er?

Im heutigen Blogeintrag geht es um den ND Filter.

ND bedeutet "Neutral Dichte" Filter. Dieser Schraubfilter wird von vorn auf das Objektiv geschraubt.

Seine Aufgabe ist es das Bild enorm abzudunkeln.

Es fällt weniger Licht auf den Sensor und Du kannst viel längere Belichtungszeiten wählen. Das ist besonders an sonnigen Tagen interessant!

Was bringt das ganze?

 

Durch die Lange Belichtungszeit kannst Du Wasserläufen einen geschmeidigen Glanz verleihen oder Menschen ausblenden!

Bildquelle: www.amazon.de

Funktionen des ND Filters:

      - Menschen entfernen:


Das linke Foto hat eine kurze Belichtungszeit, alles wird eingefroren. Doch mit einem starken ND Filter und einer Belichtungszeit von z.B.  über 3 Minuten (Ja das ist möglich) wird alles dass sich innerhalb von 3 Minuten bewegt vom Foto entfernt! (Das rechte Foto wurde noch nachbearbeitet und soll nur als Beispiel dienen!)

   - Wasserläufe glätten:


Bei Belichtungszeiten ab 1/30 Sekunden bekommt das Wasser bereits einen glatten Verlauf in Flußrichtung. Umso länger belichtet wird desto seidiger wird die Wasseroberfläche. 

Welche Größe benötige ich?

Auf Deinem Objektiv befindet sich seitlich oder auf der Front meistens eine Größenangabe der Filteraufnahme in mm.

Wenn das nicht der Fall ist, musst Du kurz im Internet recherchieren!

Umso Größer der Filterdurchmesser ist, desto teurer wird der Filter.

Die Filter gibt es in den Stärken 8x, 64x und 1000x.

Diese können auch gegeneinander verschraubt werden.

 - Wie gehe ich vor?

 

    - Die richtige Belichtungszeit wählen:

Stelle an der Kamera die korrekte Belichtung ein, entweder lässt Du die Kamera entscheiden (Modus "A") oder Du stellst Blende und Belichtungszeit manuell ein (Modus "M", Kontrolle über Belichtungsbalken).

Danach kannst Du je nach Filterdichte z.B. bei einem 8x ND Filter, eine 8 mal längere Belichtungszeit einstellen.

Hilfreich sind dazu Tabellen die im Internet zu finden sind, oder optimalerweise dem Filter beiliegen!

 

  - Wie fokussiere ich?

Wenn der Filter vor das Objektiv geschraubt wird ist das Bild so dunkel dass die Kamera nicht mehr fokussieren kann. Es ist immer ein Stativ notwendig, erstens wegen der langen Belichtungszeit und zweitens wegen der Fokuseinstellung!

Also befestige Deine Kamera auf dem Stativ, wähle Deinen Bildausschnitt und fokussiere. Danach stellst Du den Fokus am Objektiv oder der Kamera auf manuell. Nun kann vorsichtig der ND Filter montiert werden ohne das sich der Fokuspunkt ändert!

 

 - Und nun das Foto:

Dann musst Du nur noch auf den Auslöser Drücken... 

Mach einfach ein paar Probefotos mit verschiedenen Einstellungen, ein wenig Übung gehört dazu!

 

Danke für Dein Interesse und bis nächsten Freitag!


Zum vorherigen Blogeintrag:

Zum nächsten Blogeintrag:


Teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0